Das Eltern-ABC der Evangelischen Grundschule Kerpen

A

Die Anmeldungen müssen immer bis zum 15. November des Jahres vor dem Einschulungsjahr erfolgen. Erkundigen Sie sich bitte jeweils kurz vor oder nach den Herbstferien nach den genauen Zeiten im Sekretariat (02237 - 2834). Dort können Sie auch direkt einen Anmeldetermin vereinbaren.Vergessen Sie bei der Anmeldung bitte auch nicht das Stammbuch.
In unserer Schule arbeiten alle Klassen mit dem Leseförderprogramm „Antolin“. Die Kinder sammeln Lesepunkte, indem sie zu ihrem gelesenen Buch Fragen zum Inhalt beantworten.
Sofern es unsere Lehrerstunden zulassen, bieten wir für die Zweit- bis Viertklässler AGs an. Diese wechseln inhaltlich je nach Schülerschaft oder Interesse der Lehrerinnen.
Um möglichst individuell auf unsere Kinder eingehen zu können, setzen wir nur sehr wenige Schulbücher ein. Stattdessen nutzen wir die unterschiedlichsten Arbeitsmittel, um für jedes Kind seine Lernzeit sinnvoll nutzbar zu machen.
Unsere Kinder arbeiten an Arbeitsplänen. Diese beinhalten die wesentlichen Inhalte und können individuell verändert werden. Auch die Dauer der Bearbeitung variiert und hängt vom jeweiligen Leistungsvermögen des Kindes ab. Die Pläne werden in Teams erarbeitet.
B
Im Dezember oder Januar finden Beratungsgespräche statt, in denen wir gemeinsam mit den Eltern über die für das jeweilige Kind am besten geeignete Schule sprechen. Dabei ist uns die Meinung der Eltern sehr wichtig. In gegenseitigem Vertrauen gelingt es uns so gut wie immer, für das Kind den besten Weg zu finden.
Neben der Offenen Ganztagsschule gibt es die Betreuung bis 13.50 Uhr. Allerdings erhalten die Kinder dieser Gruppe kein Mittagessen. Hausaufgaben können hier erledigt werden.
Grundsätzlich besteht natürlich für jedes Kind Schulpflicht. Dennoch gibt es immer wieder zwingende Gründe, weshalb eine Beurlaubung ausgesprochen werden kann und muss. Allerdings darf dies nicht vor oder nach den Ferien geschehen. Aber auch hier sollte unbedingt das Gespräch gesucht werden, sollten familiäre Gründe eine Verlängerung der Ferien zwingend notwendig machen.
Inzwischen verfügt unsere Bücherei über mehr als 1000 Bücher, das bedeutet, dass sich jedes Kind vier Jahre lang jeden Schultag ein Buch ausleihen kann, ohne am Ende ein Buch zwei Mal gelesen zu haben. Jede Lerngruppe hat pro Woche eine Büchereistunde. Aber auch zwischendurch haben unsere Kinder die Möglichkeit, sich ein Buch auszuleihen.
C
Unsere Schule verfügt über einen Computerraum mit 13 Schüler-Arbeitsplätzen. Neben der gängigen Grundschulsoftware nutzen wir auch das Internet, um Informationen zu beschaffen. Dabei ist uns die Erziehung zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Medium Internet sehr wichtig. Auch steht den Kindern in den meisten Klassenräumen ein Computer-Arbeitsplatz zur Verfügung.
D

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher gem. Art. 4 Nr. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist

EGS Kerpen Frau Marlene Niedenhoff (stellvertr. Schulleiterin) Kölner Str. 29 - 35 50171 Kerpen

Die/den schulischen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder über die nachfolgende Postadresse:

Schulamt für den Rhein-Erft-Kreis Jörg Paulke Willy-Brandt-Platz 1 50126 Bergheim

Ihre Rechte als Nutzer

 

Sie haben nach Maßgabe der Artikel 15, 16, 17, 18 und 21 EU-DSGVO gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

 

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

 

Wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, die Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen können:

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

 

Nordrhein-Westfalen

 

Postfach 20 04 44

 

40102 Düsseldorf

 

Tel.: 0211/38424-0

 

Fax: 0211/38424-10

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Bei dem Aufruf unserer Website werden personenbezogene Daten erhoben. Dies ist aus technischen Gründen erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 3 EU-DSGVO in Verbindung mit § 3 Abs. 1 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW).

Bei jedem Zugriff auf Inhalte des Internetangebotes werden dort personenbezogene Daten empfangen und vorübergehend über sogenannte Protokoll- oder Log-Dateien gespeichert.

Die folgenden Daten werden bei jedem Aufruf der Internetseite erhoben:

· IP-Adresse

· Datum und Uhrzeit des Abrufs

· Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

· Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

· jeweils übertragene Datenmenge

· Website, von der die Anforderung kommt

· Browser

· Betriebssystem und dessen Oberfläche

· Sprache und Version der Browsersoftware.

 

Wir weisen darauf hin, dass Betreiber von fremden Internetseiten, die vom Portal aus verlinkt werden, die Daten von Besucherinnen bzw. Besuchern dieser Internetseiten erheben und auswerten können.

(2) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular müssen die von Ihnen freiwillig mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) gespeichert werden, um Ihrem Anliegen entgegen kommen zu können.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 3 EU-DSGVO in Verbindung mit § 3 Abs. 1 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW).

Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten verwenden wir nur zu dem von Ihnen gewünschten Zweck. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

Sie können das autom. Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Wie man das macht, hängt von Ihrem Browser ab.

 

Das Datenschutz-Muster vom Schulamt für den Rhein-Erft-Kreis  https://datenschutz-generator.de/ wurde als Vorlage/Grundlage für diese Datenschutzerklärung verwendet und individuell angepasst.

 

Nutzung von Cookies  

Das Homepage-Angebot verwendet sogenannte „Cookies“. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Diese dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 3 EU-DSGVO in Verbindung mit § 3 Abs. 1 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW).

Sie können die Verwendung von Cookies dadurch unterbinden, indem Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass dieser keine Cookies akzeptiert. Sie können in Ihrem Browser aber auch festlegen, ob Sie über das Setzen von Cookies informiert werden möchten und Cookies nur im Einzelfall erlauben, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder eben auch generell ausschließen.

 

E
Elternmitarbeit ist uns wichtig. Dies kann bei regelmäßigen Projekten der Schule oder einzelner Klassen geschehen, aber auch bei einmaligen Gelegenheiten. Jeder kann sich hier nach seinen Möglichkeiten einbringen. Schule kann nur so viel an „Nebenaktivitäten“ leisten, wie Eltern zur Mitarbeit bereit sind.
Zweimal im Jahr findet ein Elternsprechtag statt.  Zusätzlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, mit den Lehrkräften ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.
Wir versuchen nicht nur im Rahmen unseres Unterrichts das Thema „Ernährung“ zu behandeln. Auch bei Klassenfeiern und Schulfahrten spielt die Erziehung zur bewussten Ernährung eine wesentliche Rolle.
Erziehung kann eine echte Herausforderung sein und manches Mal bringt sie uns an unsere Grenzen. Wir suchen uns dann fachmännische Hilfe. Sollte es auch Ihnen so gehen, dass Sie nicht weiter wissen, sprechen Sie uns an, denn darin sind wir Profis.
F
Bitte lassen Sie Ihre Kinder erst dann selbstständig zur Schule fahren, nachdem Sie den Schulhin- und Rückweg  im Vorfeld eingeübt und in den ersten Tagen mit dem Fahrrad begleitet haben. Bitte überprüfen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind das Fahrrad in regelmäßigen Abständen auf Verkehrssicherheit. Auch dürfen sich die Kinder nur mit einem gut sitzenden Fahrradhelm auf den Schulweg machen.Die Fahrradständer befinden sich vor der Mensa und vor der Turnhalle.
Im 4. Schuljahr nehmen alle Viertklässler am Fahrradtraining zusammen mit der Verkehrspolizei teil. Wir empfehlen, die Kinder erst danach mit dem Fahrrad alleine zur Schule zu schicken.
An unserer Schule arbeitet ein sehr engagierter Förderverein. Im Laufe der Jahre hat dieser viele Anschaffungen getätigt, die ohne seine Hilfe nie oder sehr viel später möglich gewesen wären. Wir freuen uns über alle Eltern, Großeltern und Freunde unserer Schule, wenn sie sich entschließen, unserem Förderverein beizutreten.
Jeden Morgen wird in den Klassen gemeinsam gefrühstückt. Freitags gibt es ein ganz besonderes Frühstück für die ganze Schule (s. Power für die Pause).
Es ist unglaublich, was alles so liegen bleibt! Noch unglaublicher ist, was alles nicht abgeholt wird! Verlorene Dinge finden Sie an der Klassengarderobe, später in der Kiste vor dem Hausmeisterraum. Mehrmals im Schuljahr werden alle Fundsachen ausgelegt. Danach werden diese noch einige Monate im Keller aufbewahrt, bevor wir die Kinderkleidung für einen caritativen Zweck spenden.
G
Durch das jahrgangsübergreifende Konzept leben wir in den Lerngruppen wie in einer Familie. Die Gemeinschaft hilft allen Kindern, ihren Platz zu finden.
Als Bekenntnisschule halten wir regelmäßige Gottesdienste. Mal finden diese für die Kinder der A- bzw. B-Kurse in der Johanneskirche statt, mal feiern wir diese mit allen zusammen in der Aula.Sollte Ihr Kind mittwochs ohne Ranzen nach Hause kommen, so ist am nächsten Morgen Gottesdienst in der Kirche.
H
Handys sind in der Schule grundsätzlich verboten. Die Kinder haben jederzeit die Möglichkeit, Sie in dringenden Fällen über das Sekretariat anzurufen. Sollten Sie es aber für notwendig halten, Ihrem Kind ein Handy mitzugeben, so darf dieses erst nach Schulschluss und nach Verlassen des Schulgeländes eingeschaltet werden.
In der Regel haben die Kinder täglich (außer freitags) Hausaufgaben zu erledigen. Richtwerte sind hierfür:30 Minuten für Erst- und Zweitklässler60 Minuten für Dritt- und ViertklässlerDie Hausaufgaben werden individuell gestellt, damit jedes Kind in der Lage ist, diese alleine zu bewältigen. 
Unser Hausmeister Jörg Großpietsch ist in der Regel täglich von 7 bis 16 Uhr für die Belange der Schule ansprechbar.
Unsere Homepage spiegelt die Vielfalt unseres schulischen Alltags wieder. Wir bemühen uns um Aktualität. Daneben dient sie der Weitergabe wichtiger Informationen.
I
Jedes Kind ist anders, jedes Kind lernt anders und auch in einem anderen Tempo. Wir versuchen, individuell darauf einzugehen, indem wir jedes Kind seinen Möglichkeiten entsprechend fördern, aber auch fordern.
J
Unsere evangelische Kirche, die Johanneskirche, steht im Filzengraben.
Direkt neben der Grundschule befindet sich das Jugendzentrum. Die Kinder der Offenen Ganztagsschule haben nach Rücksprache mit den Eltern die Möglichkeit, auch hier Sport- und Spielangebote wahrzunehmen.
K
Jedes Jahr im Frühling nehmen die Kinder der 3. und 4. Klassen am Känguru-Wettbewerb teil, einem Mathematik-Wettbewerb, der weltweit veranstaltet wird. Die Teilnahme ist freiwillig und kostet 2€. Da dieser Wettbewerb Spaß macht und jedes Kind gewinnt, freuen wir uns, wenn möglichst alle Dritt- und Viertklässler mitmachen.
Sollte Ihr Kind krank sein, bitten wir Sie, ab 7.30 Uhr in der Schule anzurufen. Bis 7.45 Uhr können Sie auf den Anrufbeantworter sprechen, danach nimmt unsere Sekretärin die Anrufe entgegen. Ab dem dritten Fehltag benötigen wir eine schriftliche Entschuldigung, ab 5 Tagen ein ärztliches Attest.
L
Lernen findet nicht nur in der Schule statt. Wir besuchen im Laufe der Grundschulzeit viele Orte außerhalb unserer Schule, an denen ebenfalls viel und gerne gelernt wird: Bauernhof und Kartoffelacker, Wald und Feld, Museen, Kirchen und viele andere Orte, die zum Lernen anregen.
M
Der Martinstag wird bei uns immer besonders gefeiert. Morgens beginnen wir mit einer gemeinsamen Feier in der Aula und frühstücken anschließend gemeinsam. Am späten Nachmittag machen wir zusammen mit allen Kindern einen Martinszug durch die Straßen rund um die Schule. Anschließend treffen wir uns am Martinsfeuer auf dem Schulhof.
Jedes Kind hat ein kleines Heft (Din A6), in das wichtige Notizen hinein geschrieben werden. Es dient aber auch dem Austausch zwischen Eltern und Lehrerinnen.
N
Bitte schreiben Sie die Namen Ihres Kindes in Jacken, an Turnbeutel etc. So vermeiden wir, dass Dinge vertauscht werden oder verloren gehen.
Das gesamte Schulgelände ist eine Nichtraucherzone.
O
Die Offene Ganztagsschule bietet tägliche Betreuung bis 16 Uhr. Auch um 15 Uhr können die Kinder entlassen werden, jedoch nicht früher. Ausnahmen erfolgen nach Rücksprache.
Grundschulkinder sind in der Regel noch zu jung, um alleine die Schulsachen und den Ranzen in Ordnung zu halten. Helfen Sie Ihrem Kind deshalb bitte dabei.
P
In den Pausen haben die Kinder Gelegenheit, sich Spiele beim Pausenspielverleih auszuleihen. Dieser wird von Schülerinnen und Schülern der vierten Klasse geleitet.
In der gelben Mappe finden Sie wichtige Informationen. Auch wenn diese nicht täglich kommen, bitten wir Sie dennoch, die Mappe jeden Tag zu überprüfen.
Probleme können an der besten Schule entstehen. Wir wünschen uns, dass diese dann gemeinsam gelöst werden. Sollten Sie also ein wichtiges Anliegen haben, warten Sie bitte nicht bis zum nächsten Elternsprechtag, sondern melden Sie sich schon vorher bei der entsprechenden Lehrkraft und vereinbaren mit ihr einen Gesprächstermin. Gute Lösungen finden sich nicht zwischen Tür und Angel.
Q
Die Qualität unseres Unterrichts ist uns sehr wichtig. Wir haben erfahren, dass dies am ehesten gelingt, indem alle, die mit dem Kind zusammenarbeiten, offen miteinander umgehen. Dabei geht es um die Lernentwicklung, aber auch das soziale Verhalten des Kindes.
R
Regenschirme sind an unserer Schule für die Kinder verboten. Zum einen können sie bei unsachgemäßem Gebrauch wortwörtlich „ins Auge gehen“, zum anderen haben wir keine Möglichkeit, diese auf den Fluren zu trocknen. Besser ist angemessene Regenkleidung.
S
Einige Wochen vor den Sommerferien werden unsere Schulanfänger zu einem „halben“ Schnuppertag eingeladen. Sie erleben dann die ersten beiden Stunden und eine Hofpause mit. Während der Pause haben die Eltern die Gelegenheit, mit den Lehrerinnen über deren Eindrücke und über eigene Sorgen oder Freuden zu sprechen.
Wir erhalten jeweils mittwochs bis freitags Obst und Rohkost ergänzend zum mitgebrachten Frühstück.
Auch wenn es bei uns keine fest formulierten Schulregeln gibt, so gibt es natürlich Dinge, die einfach gar nicht zu tolerieren sind: Schlagen, Treten und vor allem Spucken haben Konsequenzen. Ansonsten verlassen wir uns darauf, dass alle sich mit Respekt begegnen.
Das Sportzeug bleibt während der Woche in der Schule, damit wir im Falle eines Vertretungsunterrichts oder einer Stundenplanänderung flexibel reagieren können.
T
Bitte geben Sie unbedingt an, wenn sich Ihre Telefonnummer/Handynummer, aber auch Ihre Anschrift ändert.
Der Förderverein bietet Schul-T-Shirts mit unserem Logo in blau und rot zum Preis von 10 € an.
U
Ihr Kind ist auf dem Schulweg und auf dem Schulgelände unfallversichert. Bitte melden Sie jeden Unfall, besonders wenn Sie mit dem Kind einen Arzt aufgesucht haben, umgehend bei der Klassenleitung oder im Sekretariat.
V
Sollte eine Lehrerin krank sein, wird an diesem Tag Vertretungsunterricht erteilt oder die Klasse wird aufgeteilt. Erst ab dem zweiten Tag werden Sie über Stundenplanänderungen informiert.
W
Wertsachen und wertvoller Schmuck gehören nicht in die Schule, bei Verlust besteht kein Versicherungsschutz. Bitte geben Sie Ihrem Kind auch kein elektronisches Spielzeug mit in die Schule.
Z
Einmal im Schuljahr kommt die Zahnärztin. Sie untersucht jedes Kind und gibt Ihnen direkt schriftlich eine Rückmeldung.
Kinder brauchen Zeit: Ihre und unsere. Denken Sie immer daran, dass nicht jedes Kind im selben Tempo lernt und arbeitet und dass darin das Spannende liegt.
Am Ende des 1. Schuljahres erhalten die Kinder ein Berichtszeugnis. Ab dem 2. Schuljahr bekommen die Kinder ein sogenanntes Rasterzeugnis, im 3. und 4. Schuljahr mit Noten.
Schule gelingt dann am besten, wenn alle zusammenarbeiten. Dafür bedarf es Offenheit und Transparenz. Nur so können wir gemeinsam für Ihr Kind da sein.

Termine

30.05.2019, Donnerstag

unterrichtsfrei: Christi Himmelfahrt


31.05.2019, Freitag

unterrichtsfrei: 3. beweglicher Ferientag


04.06. - 07.06.2019, Dienstag-Freitag
Schulfahrt nach Bonn


10.06.2019, Montag
unterrichtsfrei: Pfingstmontag


11.06.2019, Dienstag

unterrichtsfrei: Pfingsferien (keine OGS-Betreuung)


15. Juni 2019, Samstag
27. Kerpener Kindertriathlon im Freibad Türnich


20.06.2019, Donnerstag
unterrichtsfrei: Fronleichnam


21.06.2019, Freitag
unterrichtsfrei: 4. beweglicher Ferientag


27.06.2019, Donnerstag
Schnuppertag für die Schulneulinge (8-10 Uhr)


27.06.2019, Donnerstag
18 Uhr: Info-Abend für Eltern der Schulneulinge (Achtung! Uhrzeit hat sich von 19 Uhr auf 18 Uhr geändert!)


01.07.2019, Montag
Zeugniskonferenz (der Unterricht endet um 11.30 Uhr)


11.07.2019, Donnerstag
unterrichtsfrei nach der 4. Stunde, ab 15 Uhr Sommerfest (Abschiedsfeier für die ViertklässlerInnen)


12.07.2019, Freitag

1. Stunde: Abschlussgottesdienst für die ViertklässlerInnen (Alle Interessierten sind eingeladen!)

letzter Schultag vor den Sommerferien mit Zeugnisausgabe (der Unterricht endet um 10.45 Uhr)