Die Klasse Dunkelblau

Es gibt 8 verschiedene Klassenfarben und wir sind die dunkelblaue Klasse.
In der dunkelblauen Klasse sind 25 Kinder. Davon sind 14 Mädchen und 11 Jungen. Die dunkelblaue Klasse macht viele Witze.
Bei uns gibt es immer was zu lachen. Jedes Kind ist nett und freundlich zu den anderen. Es gibt           7 Erstis, 7 Zweitis, 6 Drittis und 5 Viertis. Das ändert sich dann natürlich jedes Jahr.

Unsere Klasse ist im alten Gebäude. Falls Sie unsere Klasse nicht finden, sehen Sie es an der dunkelblauen Tür. Bei uns in der Klasse ist es sehr kühl, auch wenn es draußen heiß ist. In der dunkelblauen Klasse dekorieren wir schön.

Unsere Lehrerinnen heißen Frau Prudlo und Frau Brinkmann. Unsere Lehrerinnen sind witzig.
Wir haben gemeinsam schon viele Ausflüge gemacht: Wir waren in Berghausen, in der Gymnicher Mühle und im Bubenheimer Spieleabend. Es war überall sehr schön mit der Klasse.
Wir halten immer zusammen und helfen uns.  

 

Beiträge aus dem Schuljahr 2019/2020

 

Weihnachtsbaumschmücken am Rathaus

 

Dieses Schuljahr durften die Klassen Dunkelblau und Dunkelgrün den Weihnachtsbaum am Rathaus schmücken.

Wir haben CDs, alte Plastikschnellhefter und Schuhkartons gesammelt und aus ihnen tolle Sachen gebastelt.

Für Sterne haben wir die Schnellhefter in Sternenform ausgeschnitten. Damit es jeder richtig macht, hatten wir Schablonen. Danach haben wir die Sterne beidseitig mit CDs beklebt, ein Loch hineingeschnitten und eine Schnur zum Aufhängen eingefädelt. Bei den Engeln war es eigentlich genauso, nur anstatt sie mit CDs zu bekleben, haben wir ihnen ein Gesicht gemalt und sie mit Girlanden als Haare verziert. Für Weihnachtsgeschenke haben wir Kartons mit goldener oder silberner Folie eingepackt. Wir haben auch Kerzen gebastelt, die wir aus der Plastikfolie der alten Schnellhefter ausgeschnitten haben. Aus Resten haben wir noch kleine Punkte oder Streifen als Muster auf die Kerzen geklebt.

Am Donnerstag, dem 28.11.2019, war es dann soweit. Mit beiden Klassen haben wir den ganzen Schmuck, an Besenstielen hängend, zum Rathaus gebracht. Dort haben wir mit Hilfe eines Hubwagens den Weihnachtsbaum geschmückt. Zur Belohnung gab es leckere Kekse und heißen Kakao. Sogar der Bürgermeister, Herr Spürck, kam aus dem Rathaus und hat uns gelobt.

(Luis)